WZ in 100 Sekunden

Mann stürzt von Strommast

Vohwinkel. Am Mittwochnachmittag ist eine männliche Person von einem Strommast in der Nähe des Bahnhofs Wuppertal-Vohwinkel gestürzt. Die Feuerwehr war zu dem Zeitpunkt bereits vor Ort und konnte nach Angaben der Polizei den Fall aus 15 Metern mit einem Sprungtuch abfedern. Der Bereich um den Bahnhof musste zwischenzeitlich abgesperrt werden, damit ein Rettungshubschrauber landen konnte.

Viel Interesse auf dem Weg zur Fahrradstadt

Wuppertal. Auf viel Resonanz ist die zweite Bürgerbeteiligung für ein neues Radverkehrskonzept gestoßen. Das große Ziel: Wuppertal bis 2025 zur Fahrradstadt zu machen. Dabei sollen Schwachstellen beseitigt und Lücken im Radwegenetz geschlossen werden. Kritik erntete die Neugestaltung am Döppersberg. Der Radverkehr habe bei der Planung keine Rolle gespielt.

Nachwuchsmusiker startet durch

Wuppertal. Für Tim Kamrad kann das nächste Jahr gar nicht schnell genug kommen. Denn im März 2018 wird er in Deutschlands größten Konzerthallen spielen — vor durchschnittlich 16 000 Zuhörern. Der 20-jährige Wuppertaler begleitet die finnische Pop-Rockband Sunrise Avenue. Erst Anfang des Jahres hatte er seine erste Platte veröffentlicht.

Kleinerer Weihnachtsbaum für den Lienhardplatz

Vohwinkel. In diesem Jahr steht in Vohwinkel lediglich ein drei Meter hoher Baum, sonst ist er doppelt so groß. Der Grund ist eine Überprüfung der Bodenhülse auf dem Lienhardplatz durch die Stadt. Diese ergab, dass die Halterung aus Metall zu schmal sei und nicht tief genug liege. Eine passende Hülse würde 7000 Euro kosten. Diese stolze Summe kann so kurzfristig vor dem ersten Advent niemand aufbringen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung