WZ in 100 Sekunden

Polizei sucht nach Hinweisen auf Toten

Die Polizei hat ein Bild des Mannes veröffentlich, der am 4. April in einem Luftschacht am Einkaufszentrum Röttgen gefunden wurde. Die Ermittlungen haben ergeben, dass der 83-Jährige am Dienstag, 3. April, um 21.57 Uhr den Bus der Linie 623 an der Haltestelle Wall/Museum bestieg und gegen 22.20 Uhr an der Haltestelle Röttgen ausstieg. Die Polizei sucht nun dringend Zeugen, die an einer der Haltestellen verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder möglicherweise mit in diesem Bus saßen und sich an den Mann erinnern.

Der Zoo gibt die Wolfshaltung auf

Am Montag haben die Europäischen Wölfe „Fin“ und „Hunter“ den Zoo in Richtung Dänemark verlassen. Die Haltung in Wuppertal war nicht mehr möglich, weil die Tiere keine Pfleger mehr an sich heranließen, das Gehege als ihr Revier betrachteten. „Ich bedaure das sehr“, sagte Zoo-Direktor Arne Lawrenz.

Polizei startet mobile Wache am Döppersberg

Seit heute steht die Polizei mit der mobilen Wache am Döppersberg. Bis zum Einzug in die neue Wache im City Center soll der VW Crafter als Anlaufstelle für Bürger dienen und der Polizei als Ersatzgebäude dienen. Sie muss Ende April das Köbo-Haus verlassen und kann nach der Buttersäure-Attacke auf die neue Wache erst einmal nicht in die neue Wache einziehen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung