Die WZ in 100 Sekunden : Die WZ in 100 Sekunden

Häuser an der Beyeröhde bleiben lange unbewohnbar

Wuppertal. 30 Minuten hatten die Bewohner der einsturzgefährdeten Häuser an der Beyeröhde heute Zeit, um ihre wichtigsten Habseligkeiten aus den Wohnungen zu holen. Es wird lange dauern, bis sie zuürckkehren können. Die Bewohner von Nr. 45 wohl nie mehr. Die Untersuchungen der Bezirksregierung zur Ursache und möglichen Sicherungsmaßnahmen werden sich noch Wochen bis Monate hinziehen, teilte gestern der Experte der Bezirksregierung mit: „Wir setzen jetzt kleine Puzzleteile zusammen“, so der Experte. Geodaten sollen bereits bestätigt haben, dass sich unter der Straße vor dem Haus mit der Nr. 45 ein Hohlraum aufgetan hat.

Umbau der Schwarzbachtrasse geht los

Wuppertal. Die Wuppertalbewegung beginnt mit dem Umbau der Schwarzbachtrasse zum Rad- und Wanderweg. Am Montag trafen sich die beteiligten Firmen vor Ort, wenn das Wetter mitmacht, kann es losgehen mit der Sanierung der Brücken. Ende 2019, so die Hoffnung, könnte der neue Weg schon nutzbar sein. Er wird 1,8 Kilometer lang und Langerfeld an die Nordbahntrasse anbinden. Gut 3,6 Millionen Euro werden in den Ausbau investiert. 90 Prozent davon übernimmt das Bundesumweltministerium.

Das Wetter

Wuppertal. .Keine schönen Aussichten: Morgen erleben wir einen weiteren nasskalten Tag bei Höchsttemperaturen von 7 Grad. Und es bleibt auch weiter windig.

Mehr von Westdeutsche Zeitung