1. NRW
  2. Wuppertal
  3. WZ in 100 Sekunden

Die WZ in 100 Sekunden: Die WZ in 100 Sekunden

Die WZ in 100 Sekunden : Die WZ in 100 Sekunden

Zwei Corona-Patienten gestorben

Wuppertal. Am Wochenende sind zwei ältere Menschen in Wuppertal an ihrer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Nach Angaben der Stadt hatten sie schwerwiegende Vorerkrankungen. Sozialdezernent Stefan Kühn drückte sein Mitgefühl aus und erklärte, das zeige, dass Wuppertal in einer neuen Phase der Krise sei. Die Zahl der Menschen mit einer nachgewiesenen Infektion lag heute Morgen 9 Uhr bei 109. Freitag waren es 77 gewesen. Zusätzlich zu den Infizierten sind aktuell fast 1000 Menschen in Quarantäne, am Freitag waren es 820.

Tafel öffnet wieder

Wuppertal. Dank großzügiger Spenden kann die Wuppertaler Tafel ab Freitag wieder Lebensmittel ausgeben. Weil die Regale in den Discountern leergekauft waren, gab es für die Tafel kaum noch Ware. Doch mit Hilfe von zwei Großspenden und vielen Kleinspenden gibt es wieder Lebensmittel. Die werden künftig in der Kantine der Tafel am Kleinen Werth 50 in abgepackten Tüten abgegeben. Dienstags und donnerstags sind Schwerbehinderte, Rentner und soziale Einrichtungen dran, montags, mittwochs und freitags alle anderen Bedürftigen.

WSW fahren werktags wie samstags

Wuppertal. Die Stadtwerke passen ab Donnerstag ihren Fahrplan an. Dann fahren die Busse nach dem Samstagsfahrplan, das heißt, meist im 30-Minuten-Takt. Früh morgens wird es einige zusätzliche Fahrten geben, auch bei der Schwebebahn. Mehr Busse fahren dann vor allem auf Linien, die zu wichtigen Einrichtungen wie Krankenhäusern führen. Sonntags gilt weiterhin der Sonntagsfahrplan.

Das Wetter

Morgen bleibt es weiterhin sonnig bei ziemlich kühlen Temperaturen zwischen sechs und zehn Grad.