Die WZ in 100 Sekunden: Die WZ in 100 Sekunden

Die WZ in 100 Sekunden : Die WZ in 100 Sekunden

Wuppertalerin plant Netzwerk für das Zelten im Garten

Wuppertal. Nina Heyder hat die Idee für ein weiteres Übernachtungsangebot, das im Internet zu finden ist. Auf der Plattform „ZeltenzuHause“ sollen Privatleute ihren Garten als Zeltplatz anbieten, Reisende so eine günstige Übernachtungsmöglichkeit finden. Und vielleicht auch einen netten Kontakt knüpfen. Derzeit arbeitet sie an der Internetseite, klärt rechtliche Fragen und sammelt Menschen, die ihren Garten zur Verfügung stellen. Zum 1. Januar 2020 soll das Angebot offiziell freigeschaltet werden.

Stadt muss Parkplatzbewirtschaftung für den Carnaper Platz neu ausschreiben

Barmen. Weil die Stadtwerke möglicherweise in die Bundesbahndirektion am Döppersberg zieht, muss die Stadt mit der Suche nach einem Bewirtschafter des Carnaper Platzes neu aufsetzen. Der Platz wurde bisher vor allem von den Stadtwerke-Mitarbeitern als kostenloser Parkplatz genutzt. Nachdem er neu gepflastert wurde, soll er nun bewirtschaftet werden, also das Parken etwas kosten. Wenn aber die Stadtwerke-Mitarbeiter fehlen, entstünden neue Bedingungen, so die Stadt. Von den bisher vier Interessenten sollen einige aber weiterhin interessiert sein, erklärt Stadtkämmerer Johannes Slawig.

75 Kleidungsstücke geklaut

Elberfeld. Zwei Frauen haben am Dienstagabend in Elberfeld Kleidung im Wert von 2200 Euro mitgehen lassen. Die 28 und 37 Jahre alten Diebinnen waren aufgefallen, weil sie in einem Kaufhaus mehrfach mit Kleidungsstücken in Umkleiden gingen, aber ohne diese wieder herauskamen. Die Polizei überprüfte ihre Rucksäcke und fand darin unbezahlte Kleidungsstücke des Hauses. Im Auto der Frauen, das im Parkhaus des Kaufhauses stand, kamen weitere unbezahlte Kleidungsstücke zum Vorschein.

Das Wetter

Wuppertal. Am Mittwoch bleibt es bei Temperaturen bis 22 Grad heiter bis wolkig. Dazu weht ein schwacher Wind mit ein paar frischen Böen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung