Die WZ in 100 Sekunden : Die WZ in 100 Sekunden

Schnelles Internet für alle: 2020 könnte der Ausbau starten

Wuppertal. Es gibt rund 3000 Haushalte in Wuppertal, da scheitert zum Beispiel das Streaming an einer unendlich langsamen Internet-Verbindung. Denn bisher hat sich der Internet-Ausbau für die Netzversorger dort nicht gelohnt. Bund und Land gleichen das aber mit Fördergeld aus, deshalb gibt es einen Wuppertaler Masterplan für den Breitband-Ausbau. Derzeit können sich Netzversorger dafür bewerben. Klappt alles, gibt es im Dezember einen Vertrag, dann können Glasfaserkabel gelegt werden. Bis Ende 2021 sollen die bisher schlecht versorgten Haushalte und Firmen Anschluss ans schnelle Internet haben.

Geschenke, Eis und Waffeln zum Schwebebahn-Start

Wuppertal. Ab übermorgen fährt sie wieder – die Schwebebahn. Am Donnerstag startet die erste Bahn in Vohwinkel um 5.12 Uhr, die erste in Oberbarmen um 5.15 Uhr. Die Stadtwerke verteilen zum Neustart kleine Geschenke an die Fahrgäste und an der Station Zoo/Stadion stehen von 9 bis 14 Uhr ein Waffelstand und ein Eiswagen zur Stärkung. Bei der Junior Uni hat man zur Begrüßung der Bahn sogar ein Schild ins Fenster gehängt. Das sagt, was viele Wuppertaler denken: „Willkommen Schwebebahn. Wir haben Dich doch sehr vermisst!“..

Das Wetter

Wuppertal. Morgen lässt die Hitze nach: Bei Temperaturen steigen bis auf angenehme 23 Grad. Der Himmel ist leicht bewölkt, die Sonne kann sich aber auch durchsetzen. Die Regenwahrscheinlichkeit liegt bei 34 Prozent.

Mehr von Westdeutsche Zeitung