Die WZ in 100 Sekunden: Die WZ in 100 Sekunden

Die WZ in 100 Sekunden : Die WZ in 100 Sekunden

Rekordhitze in Wuppertal

Wuppertal. Am Donnerstag war es so heiß wie noch nie zuvor in Wuppertal, das ist amtlich. Denn auch die offizielle Wetterstation in Wuppertal-Buchenhofen hat einen Rekord gemessen. Dort – wo eigentlich die Wupper kühlt – waren es um 17 Uhr 39,8 Grad Celsius. Damit ist der Rekord von 2003 geknackt, der lag bei 38,5 Grad. Natürlich war es in der Stadt noch heißer. Die City war leer, die Freibäder voll. Die Feuerwehr hat viel zu tun mit Kreislauf-Patienten und vor allem die Freiwilligen Feuerwehrleute sind ständig als Durstlöscher für Bäume im Einsatz.

Vandalismus am Döppersberg

Wuppertal. Graffitis, Glasscherben und Sachbeschädigung an den Gebäuden: Seit einigen Wochen nimmt nach Angaben der Stadt der Vandalismus auf dem neuen Döppersberg zu – besonders auf dem oberen Bahnhofsplatz. Die Schäden entstehen vor allem am späten Abend und in der Nacht. Oberbürgermeister Andreas Mucke will das nicht hinnehmen. Da Kontrollen von Ordnungsdienst und Polizei sowie die tägliche Reinigung nicht reichten, soll jetzt eine Arbeitsgruppe von Behörden und Einrichtungen nach einer dauerhaften Lösung suchen.

Das Wetter

Wuppertal. Auch Freitag wird ein heißer Tag. Angekündigt sind strahlender Sonnenschein und Temperaturen bis zu 38 Grad. Erst zum Abend hin können vereinzelt ein paar Wolken aufziehen, regnen soll es aber nicht.

Mehr von Westdeutsche Zeitung