Die WZ in 100 Sekunden: Die WZ in 100 Sekunden

Die WZ in 100 Sekunden : Die WZ in 100 Sekunden

Studenten sollen über autonome Schwebebahn nachdenken

Wuppertal. Die Stadtwerke wollen erforschen lassen, wie die Schwebebahn autonom fahren könnte. Auf ihrer Internetseite suchen sie einen Studenten, der in Verkehrswirtschaft oder Wirtschaftsingenieurwesen eine Masterarbeit dazu schreibt. Das sollen aber nur theoretische Vorüberlegungen sein, versichern die Stadtwerke. Es gehe darum, für eine Zukunft gerüstet zu sein, in der viele Fahrzeuge autonom fahren. Aktuell könnten die Bahnen gar nicht umgerüstet werden.

Skulpturenpark zeigt Plastiken von Miro

Wuppertal. Drei Skulpturen des berühmten Künstlers Joan Miró kommen in den Skulpturenpark von Tony Cragg. Die Kunstwerke auf Bronze, die entfernt an menschliche Gestalten erinnern, werden zunächst in der unteren Ausstellungshalle gezeigt, im Frühjahr sollen sie im Park bei der Villa Waldfrieden aufgestellt werden. Dort sollen sie erst einmal zwei bis drei Jahre stehen. Tony Cragg hofft, dass die Leihgeber von einem längeren Verbleib überzeugt werden können.

10.000 Euro für Utopiastadt

Wuppertal. Die Mitglieder der Initiative Utopiastadt im Bahnhof Mirke sind jetzt für ihr Engagement für städtisches Leben und nachbarschaftlichen Zusammenhalt ausgezeichnet worden. Sie erhielten den Bundespreis „Europäische Stadt – Wandel und Werte“ in der Kategorie Stadtbürger. Das Preisgeld von 10.000 Euro wollen die Utopisten für den Ausbau des Campus am Bahnhof Mirke verwenden.

Das Wetter

Wuppertal. Ein weiterer goldener Herbsttag steht uns bevor: Morgen erwartet uns von morgens bis abends Sonnenschein. Die Temperaturen liegen bei wenig Wind zwischen 8 und 12 Grad.

Mehr von Westdeutsche Zeitung