Die WZ in 100 Sekunden: Die WZ in 100 Sekunden

Die WZ in 100 Sekunden: Die WZ in 100 Sekunden

Neue Mehrheiten im Rat

Wuppertal. Nach dem Ende der Großen Kooperation von SPD und CDU gibt es im Rat neue Bündnisse und neue Polemik. Die FDP scheiterte jetzt mit einem Antrag, an der Parkstraße ein Gewerbegebiet zu schaffen. SPD und WfW waren dafür, aber eine Mehrheit, aus CDU, Grünen und Linken war dagegen. Die FDP wirft der CDU nun einen Linksruck vor. Die CDU nennt den FDP-Antrag einen Showantrag – ohne Baurecht für die Forensik auf der Kleinen Höhe werde das Land das Grundstück an der Parkstraße nicht verkaufen.

Wuppertaler Bühnen machen mit bei der „Erklärung der Vielen“

Wuppertal. Die Wuppertaler Bühnen haben sich der „NRW-Erklärung der Vielen“ angeschlossen. Darin setzen sie sich wie andere Kulturinstitutionen für den Zusammenhalt in Kunst und Kultur und gegen Ausgrenzung ein. Die rund 300 Beschäftigten der Bühnen unterschiedlichster Herkunft seien ein „Sinnbild einer pluralen Gesellschaft“. Seit Freitag hängt die Erklärung in den Spielstätten aus - Besucher können sie in Gästebüchern kommentieren. Es sollen noch Veranstaltungen und Diskussionen folgen.

Wildschwein-Treibjagd im Wuppertaler Osten

Barmen. Am Montag könnte einem in Barmen in Wildschwein vors Auto laufen – davor warnt die Stadt. Vor allem aber in den Wäldern könnte es unerwartete Begegnungen mit den Wildtieren geben. Denn es findet eine Treibjagd im Osten der Stadt statt. Grund ist die afrikanische Schweinepest, die Wildschweine auf Hauschweine übertragen können. Menschen sind durch die Krankheit nicht gefährdet.

Das Wetter

Wuppertal. Echtes Herbstwetter erwartet uns am Wochenende: Es regnet viel, dazu weht ein kräftiger Wind. Die Höchstwerte erreichen trotzdem bis zu 13 Grad.

Mehr von Westdeutsche Zeitung