Die WZ in 100 Sekunden

Springmann-Enkel bestreitet, seine Großeltern ermordet zu haben

Wuppertal. Vor vollbesetzten Zuschauerbänken begann heute der Prozess um den Mord an dem wohlhabenden Unternehmer-Ehepaar Christa und Enno Springmann. Angeklagt sind der 26-jährige Enkel des Ehepaars und ein 45-jähriger Bekannter des Enkels wegen Mordes aus Habgier. Der Verteidiger des Enkels hat zum Auftakt die Vorwürfe zurückgewiesen: Sein Mandant habe seinen Großvater sehr geliebt.

Bombenalarm in WSW-Bus

Katernberg. Eine Tasche hat heute Mittag Angst und Schrecken verbreitet: Ein Mann warf die Tasche in einen Bus an der Haltestelle Falkenberg in Katernberg und lief dann weg. Die Busfahrerin evakuierte den Bus und rief die Leitstelle an. Die Polizei sperrte den Bereich „In der Beek“ weiträumig ab, Bomben-Experten untersuchten die Tasche. Sie fanden aber nur Müll, dreckige Wäsche und Unterlagen. Der Täter ist auch gefasst: Es handelt sich um einen polizeibekannten Wohnungslosen.

Rotlich-Blitzer falsch installiert

Wuppertal. Drei Rotlicht-Blitzer im Stadtgebiet sind nach aktuellem Stand nicht rechtskonform installiert. Diese Nachricht bekam die Stadt am vergangenen Montag von der zuständigen Prüfbehörde. Damit muss sie alle kürzlich verhängten Bußgeldbescheide, die noch nicht bezahlt wurden, zurückziehen, frisch geblitzte Autofahrer werden gar nicht erst angeschrieben. Die Stadt prüft jetzt, ob sie Schadenersatz-Ansprüche gegen den Hersteller geltend machen kann.

Das Wetter

Wuppertal. Ganz langsam kommt der Frühling: Morgen wird es wechselnd bewölkt, es gibt sonnige Abschnitten und bleibt trocken. Mit elf Grad wird es auch langsam wärmer.

Mehr von Westdeutsche Zeitung