Die WZ in 100 Sekunden

Bandweberei Kafka: Insolvenzverwalterin sucht Unterstützer

Es sieht nicht gut aus für die Bandweberei Kafka. Der Betrieb, der als produzierendes Museum überleben wollte, hat Insolvenz angemeldet. Jetzt versucht die Insolvenzverwalterin händeringend nach Menschen, die diese Idee retten. Die letzte Besitzerin hatte die alten Bandwebstühle gern Besuchern gezeigt, Spezialbänder unter anderem für Trachten fanden gleichzeitig noch Abnehmer. Doch der Standort war nicht mehr wirtschaftlich zu führen, ein Umzug von der Öhder Straße in die ehemalige Goldzackfabrik platze. Die Insolvenzverwalterin hofft, dass das Gesamtensemble einen Abnehmer findet. Denn einzeln haben die Maschinen keinen Wert mehr.

Das Rote Kreuz hat seine Rettungshundestaffel aufgelöst

Im März zog der Kreisverband Wuppertal des Deutsche Rote Kreuzes (DRK) einen Schlussstrich. Nach sieben Jahren löste der Vorstand den Bereich der Rettungshundestaffel auf. Konflikte und eine hohe Fluktuation innerhalb der Gruppe waren die wesentlichen Gründe für diese Entscheidung - am Ende blieben lediglich ein ausgebildeter Hundeführer und zwei Anwärter übrig. Nötig wären aber ein Gruppenführer sowie fünf Hundeführer.

Das Parkhaus am Döppersberg öffnet erst im Sommer

250 zusätzliche Parkplätze für Elberfeld — die wird es geben, wenn das Parkdeck am Döppersberg eröffnet. Geplant ist das für den Sommer. Ein genaues Datum steht nach Angaben der Wuppertaler Stadtwerke (WSW) aber noch nicht fest. Derzeit wird die Technik installiert — von den Schranken bis zu den Kassenautomaten. Die Zufahrt über die Straße Döppersberg wird in den kommenden Tagen fertig asphaltiert.

Das Wetter

Der Sommer im Frühling geht auch am Donnerstag weiter. Es gibt viel Sonne und die Temperatur steigt am Nachmittag auf bis zu 27 Grad.

Mehr von Westdeutsche Zeitung