Die WZ in 100 Sekunden

Die WZ in 100 Sekunden

Eine Buga mit Hängebrücke und Seilbahn

Wuppertal. Am Donnerstag stellte Landschaftsarchitekt Stefan Lenzen im Rat die Machbarkeitsstudie für eine mögliche Bundesgartenschau im Jahr 2025 in Wuppertal vor. Und sie enthält einige spektakuläre Vorschläge: Unter dem Motto „Schönes verbinden“ sollen drei große Flächen im Westen der Stadt genutzt werden. Eine 700 Meter lange Hängebrücke soll Kaiserhöhe und Königshöhe verbinden. Und eine Seilbahn von 950 Meter Länge soll über den Zoo zur Königshöhe führen. Der Rat wird am 9. Juli entscheiden, ob sich die Stadt für die Bundesgartenschau bewirbt.

Café Cosa in die Schwebebahnstation?

Elberfeld. Es gibt offenbar eine neue Idee für den Abhängigen-Treffpunkt Café Cosa: Die Verwaltung hat bei den Stadtwerken beantragt, das Café ins Haus der Schwebebahnstation Hauptbahnhof ziehen zu lassen. Das Dietmar Bell, der Vorsitzende des Stadtwerke-Aufsichtsrats, der WZ bestätigt. Die Stadtwerke seien aber dagegen. Im direkt daneben liegenden Köbohaus war das Café Cosa lange untergebracht. Eigentlich sollte der Treffpunkt in einen der neuen Pavillons im Wupperpark Ost ziehen. Doch der Bau verzögert sich.

Bänke für die Nordbahntrasse

Wuppertal. Für etwa acht Bänke werden die 10.000 Euro reichen, die im Rahmen des Bürgerbudgets für das Projekt „Bänke an der Nordbahntrasse“ zur Verfügung stehen. Jetzt haben sich Ideengeberin Karin Hunte, Mitglieder der Wuppertalbewegung und Mitarbeiter der Stabsstelle Bürgerbeteiligung getroffen, um mögliche Standorte auszugucken. Sie schlagen vor: Drei bis vier Ausruh-Plätze könnten am Bergischen Plateau stehen, zwei in der Nähe des Loher Bahnhofs und einer in Bracken.

Das Wetter

Wuppertal. Der Freitag wird freundlich, aber vergleichsweise kühl: Am Himmel wird es eine Mischung aus Wolken und zunehmend Sonnenschein geben, es bleibt trocken. Die Temperatur steigt bis etwa 17 Grad.