1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertals Ratssitzungen werden ins Internet übertragen

Wuppertals Ratssitzungen werden ins Internet übertragen

Wuppertal. Der Wuppertaler Stadtrat lässt sich künftig online bei seinen Sitzungen zusehen. Das wurde am gestrigen Montagabend einstimmig beschlossen. Das Rathaus soll nun die notwendigen Vorbereitungen für die Übertragung treffen.

Möglich wurde der Beschluss durch eine überraschende Kehrtwende von CDU und SPD. Ursprünglich hatten sie die Übertragung - ein Antrag von Grünen, FDP und Linker - abgelehnt. Die hatten argumentiert, dass auch Menschen Zugang zu den Sitzungen haben sollten, die diese aus beruflichen, gesundheitlichen oder terminlichen Gründen nicht besuchen könnten. Außerdem hatten sich Aufwand und rechtliche Hürden zuletzt als weniger hoch herausgestellt, als zunächst von der Stadtverwaltung angenommen.

CDU und SPD hatten sich am Montagabend jedoch nicht einfach dem Antrag der kleinen Fraktionen angeschlossen, sondern kurzfristig einen eigenen mitgebracht. Darin ist zur Begründung auch von einer zu entwickelnden E-Governement-Strategie und dem Ziel des "papierlosen Rats" die Rede, in die Live-Übertragungen eingebettet werden sollten. esk