Handel Wuppertals Oberbürgermeister zieht die Wut der Marktleute auf sich

Wuppertal-Elberfeld · Die Elberfelder Bezirksvertretung hat die frühere Rückkehr der Stände auf den Wuppertaler Neumarkt beschlossen, doch OB Uwe Schneidewind stellt sich quer.

Da strahlten sie noch: Die Elberfelder Marktbeschicker freuten sich, schnell vom Platz am Kolk auf den Neumarkt zurückkehren zu können.

Da strahlten sie noch: Die Elberfelder Marktbeschicker freuten sich, schnell vom Platz am Kolk auf den Neumarkt zurückkehren zu können.

Foto: Bernhard Romanowski

Erst Jubelstimmung bei der Elberfelder Marktgemeinschaft, dann dunkle Wolken über dem Barmer Rathaus, heute nun Händler mit einer Riesenwut im Bauch: Die Frage, ob und wann die Elberfelder Händler wieder auf den Neumarkt zurückkehren können, entwickelt sich zu einem echten Politikum in der Stadt. Dazu kommt jetzt noch die Frage, ob Oberbürgermeister Uwe Schneidewind einen Beschluss der Bezirksvertretung Elberfeld zu dem Thema kassieren kann und wird.