Wuppertals OB Andreas Mucke macht seinen Kalender öffentlich

Politik : Oberbürgermeister Mucke macht seinen Terminkalender öffentlich

Wuppertaler können jetzt online nachlesen, welche Termine ihr Oberbürgermeister hat. Dazu gehört neben Büroarbeit auch mal eine Karnevalssitzung.

Wuppertals Oberbürgermeister Andreas Mucke (SPD) will fortan einen Teil seiner Wochentermine veröffentlichen. Das kündigte der Politiker am Freitag auf Twitter an. Derzeit sind die Eckpunkte der Tage bis 18. Januar auf der Seite der Stadt Wuppertal einsehbar.

Bürger erfahren dort unter anderem, dass der Arbeitstag von Mucke „gewöhnlich gegen 8 Uhr“ mit verwaltungsinternen Gesprächen beginnt. Zu Ende geht ein Werktag des OB demnach oft erst gegen 21 oder 22 Uhr. Dafür sorgen unter anderem Rats- und Ausschusssitzungen, die er leitet, sowie Fraktionssitzungen. Auch an Wochenenden ist Mucke oft unterwegs.

So stehen für den OB am Samstag, 12. Januar, drei Termine in dem öffentlich einsehbaren Kalender: Mucke hält ein Grußwort auf dem Bergischen Primanertag im Schulzentrum Süd, eher er später das Rollhockey-Spiel RSC/Calenberg in der Alfred-Henckels-Halle in Cronenberg besucht. Der Samstag endet demnach mit dem Benefizdinner „Muslimischer Friedhof“ im Nachbarschaftsheim Wuppertal.

In der Übersicht gibt es auch Punkte, die etwas aus dem Raster fallen: So ist für Freitagabend, 18. Januar, ein Besuch bei der Prunksitzung „Die närrische Stadthalle“ vorgesehen.

(jaw)
Mehr von Westdeutsche Zeitung