1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertals Jugendherbergen sind gut besucht

Wuppertals Jugendherbergen sind gut besucht

Im Jahr 2007 konnten 20 000 Übernachtungen verzeichnet werden. Weil viele Jahrgänge erstmals zeitgleich auf Klassenfahrt fuhren, gingen die Übernachtungszahlen leicht zurück.

Wuppertal. Die 34 Jugendherbergen im Rheinland setzten 2007 ihre erfolgreiche Arbeit fort. Zum dritten Mal in Folge überschritten sie mit insgesamt 1012743 Übernachtungen die Millionengrenze.

Die Jugendherberge in Wuppertal konnte im Jahr 2007 rund 20000 Übernachtungen verzeichnen - im Vergleich zum Vorjahr entspricht das allerdings einem Rückgang der Übernachtungszahlen von sechs Prozent. Rainer Oetting, Leiter der Jugendherberge Wuppertal: "Der Rückgang ist damit zu erklären, dass es 2007 erstmals einen festgelegten Zeitraum für Klassenfahrten der fünften, sechsten und siebten Jahrgangsstufen gab. Die Nachfrage war zwar riesig, bedienen konnten wir dann aber nur einen Teil."

Oettingers Prognose für das Jahr 2008 ist jedoch viel versprechend: "Das Jahr hat gut begonnen. Unser Landesverband hat den vorgeschriebenen Zeitraum für Klassenfahrten gelöst." Auch für 2009 gebe es schon viele Reservierungen.

21 Nationen besuchten die Wuppertaler Jugendherberge im Jahr 2007. "Neben Schweden, Amerikanern und Japanern sind auch Chinesen immer häufiger darunter", so Oetting.