1. NRW
  2. Wuppertal

Gründerpreis 2018: Wuppertaler Unternehmer erhält Gründerpreis für sein Lebenwerk

Gründerpreis 2018 : Wuppertaler Unternehmer erhält Gründerpreis für sein Lebenwerk

Berlin/Wuppertal. Jörg Mittelsten Scheid ist am Dienstag in Berlin mit dem Deutschen Gründerpreis ausgezeichnet worden. Das Kuratorium des Gründerpreises ehrt den 82 Jahre alten Wuppertaler damit für sein Lebenswerk.

Der promovierte Jurist (Staats- und Völkerrecht) Mittelsten Scheid stand über Jahrzehnte als persönlich haftender Gesellschafter an der Spitze des Vorwerk-Konzerns, der mit dem Staubsauger Kobold Weltruhm erlangte und heute auch mit der Küchenmaschine Thermomix regelmäßig Umsatzrekorde erzielt.

Auf Vorwerk geht die Entwicklung des Direktvertriebes zurück. Jörg Mittelsten Scheid hat mit der Konzentration des Unternehmens auf wenige, dafür aber qualitativ hochwertige Produkte ab 1969 den Grundstein dafür gelegt, dass der Konzern heute weltweit 12000 Mitarbeiter fest beschäftigt und einen Jahresumsatz von mehr als drei Milliarden Euro erzielt. Seit 2012 ist Mittelstein Scheid Ehrenvorsitzender des Beirates von Vorwerk, dem er zuvor ab 2006 vorstand.

Der Deutsche Gründerpreis wird einmal im Jahr vergeben. Er zeichnet in erster Linie erfolgreiche Jungunternehmer aus. Der Preis geht auf eine Initiative der Sparkassen, der Porsche AG, des Magazins Der Stern und des ZDF zurück.