1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertaler Türen: Hier macht das Anklopfen doppelt Spaß

Wuppertaler Türen: Hier macht das Anklopfen doppelt Spaß

Fotos von 178 meist historische Türen aus dem gesamten Stadtgebiet gibt es jetzt auf CD.

Wuppertal. Sie sind echte Wuppertaler Schätzchen und laden zum Anklopfen und Eintreten ein: 178 Türen (und eine halbe Tür) hat Fotograf Peter Krämer für die Stadt festgehalten. Die prächtigen Jugendstil-Eingänge, Behörden-Portale, strengen Gründerzeit-Eingänge und verspielten Art-Deko-Türen sind auf einer CD-Rom festgehalten und spiegeln die ganze Vielfalt der Stadt wider. So gibt es beispielsweise Fotos von Eingängen im Briller Viertel, am Loh, in der Nordstadt oder in Ronsdorf. Ob typisch bergisch, historisch oder der eher nüchterne Charme öffentlicher Gebäude - die Fotos führen von Tür zu Tür und durch die ganze Stadt.

Eine Karte zeigt bei jedem Foto den Standort an - so lassen sich die Originale schnell wiederfinden oder ganze Türen-Routen durch ein Viertel zusammenstellen. Alle Aufnahmen von der "Aufgeschlossen" CD können im Postkarten- oder DINA 4-Format ausgedruckt werden, oder man genießt sie einfach als Dia-Show.

Pünktlich zum Tag der Offenen Tür im Rathaus Barmen am Sonntag, 17. August, gibt es die "Aufgeschlossen"-CD für fünf Euro zu kaufen. In der Folgezeit kostet sie 7,80 Euro. Die CD gibt es im Info-Zentrum, den Bürgerbüros und dem Buchhandel.