Motorsport Wuppertaler Team Sorg bezwingt die grüne Hölle

Adenau/Wuppertal · Das Wuppertaler Rennsportteam feiert beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring einen Klassensieg

 Das komplette Team Sorg Rennsport am Nürburgring. Für Fahrer wie Techniker waren die 24 Stunden plus Vorbereitung eine Herausforderung.

Das komplette Team Sorg Rennsport am Nürburgring. Für Fahrer wie Techniker waren die 24 Stunden plus Vorbereitung eine Herausforderung.

Foto: Sorg

Für Rennfahrer gibt es nichts Größeres als beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring um die legendäre Nordschleife zu fahren. Für Jens Füting und Stephan Epp ging es am Wochenende in die Eifel, um beim Langstreckenklassiker anzutreten. Neben den beiden Piloten reiste auch das Team Sorg Rennsport mit fünf Autos an die längste Rennstrecke der Welt. Die Grüne Hölle, wie der Nürburgring einst von Sir Jackie Stewart getauft wurde, forderte von den Wuppertalern ihren Tribut, doch auch Triumphe wurden eingefahren.