Gesellschaft und Soziales Das Heimatgespräch mit Suzan Öcal und Jan Kirschbaum findet im Wuppertaler Swane Café ein neues Zuhause

Wuppertal · „Istanbul bedeutet für mich Glück pur“

Banu Beyenal beim Heimatgespräch.

Banu Beyenal beim Heimatgespräch.

Foto: Andreas Fischer

Das Heimatgespräch hat eine neue Adresse. War die Reihe bisher in der Volkshochschule an der Auer Schulstraße zu Hause, gab es am Dienstag erstmalig ein Heimatgespräch im Swane Café. Am Konzept ändert der Umzug in die Luisenstraße nichts: Einmal im Monat laden Suzan Öcal vom Ressort Zuwanderung und Integration und Jan Kirschbaum von der Bergischen Volkshochschule einen Wuppertaler Gast ein. Immer sind es Menschen mit unterschiedlicher Herkunft und vielfältigen Potenzialen.