Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV verpflichtet Migel-Max Schmeling

Wuppertal · Der Plan hat funktioniert, Gaetano Manno, Sportlicher Leiter des Wuppertaler SV, hat seinen gewünschten zweiten Linksverteidiger bekommen.

Der 23-jährige gebürtige Gelsenkirchener wird WSVer.

Der 23-jährige gebürtige Gelsenkirchener wird WSVer.

Foto: Wuppertaler SV

Am Mittwoch unterschrieb Migel-Max Schmeling beim Fußball-Regionalligisten und wird am Sonntag mit ins Trainingslager nach Belek fliegen. Bis dahin – also auch im Testspiel an diesem Donnerstag beim ASC Dortmund (Anstoß 19.30 Uhr) – kann er aus vertraglichen Gründen noch nicht eingesetzt werden. Der 23-Jährige Gelsenkirchener, der wie berichtet in der Jugend des MSV Duisburg gespielt und für die Zebras dann auch acht Drittligaspiele bestritten hat, gehört zu den zahlreichen Spielern, von denen sich der nach Medienberichten in finanzielle Schwierigkeiten geratene Westfalen-Oberligist TuS Bövinghausen im Winter trennt. Für Gaetano Manno war Schmeling der Wunschspieler gewesen, um die defensive linke Position, die Mert Göckan bisher gut ausfüllt, auch doppelt zu besetzen. Für Bövinghausen hat Schmeling 48 Oberliga-Spiele bestritten. Die U 23-Bedingungen erfüllt er nicht, da er am 17. Februar 24 Jahre alt sein wird.