Zuschuss Wuppertaler Sportvereine erhalten halbe Million Euro Fördergelder

Wuppertal · Vier Wuppertaler Sportvereine dürfen sich freuen. Sie erhalten fast 500 000 Euro aus einem Förderprogramm der Landesregierung.

Auch Wuppertaler Sportvereine erhalten Fördergelder vom Land.

Auch Wuppertaler Sportvereine erhalten Fördergelder vom Land.

Foto: dpa/Uwe Anspach

Gute Nachrichten für vier Wuppertaler Sportvereine. Der Tennisclub Rot-Gold, Bayer SV, der Vohwinkeler STV sowie die Sport- und Spielgemeinschaft Ronsdorf erhalten nach Informationen der Landesregierung NRW insgesamt rund 500 000 Euro aus dem Sportstättenförderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“.

Die Vereine planen, das Geld in unterschiedliche Projekte zu investieren. Während der Tennisclub Rot-Gold mit seinem Zuschuss von knapp 40 000 Euro eine neue Beachsportanlage bauen möchte, beabsichtigt der Bayer SV die Schaffung einer Außensportanlage. Dafür erhält der Verein rund 140 000 Euro aus dem NRW-Fördertopf. Der Vohwinkeler STV bekommt für den geplanten Bau eines Multifunktionshartplatzes rund 50 000 Euro und die Sport- und Spielgemeinschaft Ronsdorf will ihren Anteil von 272 000 Euro in die Schaffung neuer Outdoorsportmöglichkeiten fließen lassen.

Das Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ umfasst laut Landesregierung insgesamt ein Volumen von 300 Millionen Euro. Damit sollen die Vereine in Nordrhein-Westfalen eine nachhaltige Modernisierung, Sanierung sowie einen Um- oder Ersatzneubau ihrer Sportstätten und Sportanlagen durchführen können.

(red)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort