1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertaler Sporthöhepunkte:  Oh, wie ist das schön​

Meinung : Wuppertaler Sporthöhepunkte: Oh, wie ist das schön

Spitzenspiel zu gewinnen ist für Fußballfreunde des Wuppertaler SV ein lange ungewohntes Gefühl – und jetzt ein umso besseres. Wird es jetzt auch im Stadion voller? Der BHC darf sich über eine ausverkaufte Halle und zumindest einen Punkt freuen.

Das Gefühl wie es ist, Spitzenspiele zu gewinnen, hatte man beim Wuppertaler SV bis vor Kurzem lange nicht gehabt. Nun: es ist überwältigend, wie am Samstag jeder spüren  durfte der es mit den rot-blauen Fußballern hält. Wenn der Sieg dann auch noch verdient ist wie in Münster und erneut ein Traumtor zu bewundern ist, hört man sich innerlich in Dauerschleife singen: „Oh wie ist das schön.“ Mindestens den Wuppertalern, die in Münster dabei waren, dürfte es auf der Heimfahrt so gegangen sein. 9588 Zuschauer waren es dort insgesamt. Nun bleibt zu hoffen, dass am kommenden Samstag gegen Fortuna Köln auch mal im Stadion am Zoo eine größere Kulisse zu begrüßen ist. Es geht um etwas!

Wie man eine Halle vollmacht, haben am Sonntag die bergischen Erstliga-Handballer gezeigt und beim Duell gegen Gummersbach zumindest einen Zähler geholt. Auch der kann Gold wert, denn auch beim BHC sah es vor Wochen noch schlechter aus. Der November ist aus Sicht der beiden Wuppertaler Sportleuchttürme bisher ein guter Monat.