Musik Wuppertaler Sinfonieorchester auf Tour mit Mozart und Mahler

Wuppertal · Mit einem populären Programm geht das Wuppertaler Sinfonieorchester auf Tournee.

Starpianistin Angela Hewitt sitzt beim Sinfoniekonzert am Sonntag und Montag am Flügel.

Starpianistin Angela Hewitt sitzt beim Sinfoniekonzert am Sonntag und Montag am Flügel.

Foto: Andreas Fischer

Mozart und Mahler – das funktioniert immer. Das ist „wie die Faust aufs Auge“. Sagt der Generalmusikdirektor. Und seine Solokünstlerin meint, dass die ausgewählten Werke der Komponisten einen guten Kontrast bilden. Am Sonntag spielt das Sinfonieorchester Wuppertal sein fünftes Sinfoniekonzert. Auf dem Programm stehen das Klavierkonzert Nr. 17 G-Dur des Frühklassikers und die erste Sinfonie des Spätromantikers. Die international renommierte Pianistin Angela Hewitt will ab 2024 sämtliche Klavierkonzerte Mozarts einspielen. Sie hat sich für die 17 entschieden, die sie nun gemeinsam mit dem Orchester aufführen will. Patrick Hahn wiederum holt die Pianistin nach Wuppertal, weil er ihr „fantastisches Klavierspiel“ schätzt.