Bildung und Schule Wuppertaler Schüler trommeln sich nach Afrika

Wuppertal · Projektwoche der Grundschule Berg-Mark-Straße.

Die Grundschüler bei der Abschlussveranstaltung der Projektwoche „Trommelzauber“ in der Heckinghauser Halle.

Die Grundschüler bei der Abschlussveranstaltung der Projektwoche „Trommelzauber“ in der Heckinghauser Halle.

Foto: Sc hule/Schule

Ran an die Trommeln und los ging die Reise: Die Kinder der Grundschule Berg-Mark-Straße haben eine spannende Woche hinter sich, in welcher sie gemeinsam mit dem „Trommelzauberer“ Famous eine Trommelreise in das kleine afrikanische Dorf „Tamborena“ unternommen haben.

Im Rahmen einer Projektwoche kam Famous mit einem Sprinter mit über 250 Trommeln an die Grundschule. Gemeinsam haben die Kinder einen Einblick in die afrikanische Lebensfreude bekommen, zusammen getrommelt und Lieder und Tänze einstudiert. Parallel dazu haben sie in den einzelnen Klassen Inhalte zum Thema Afrika erarbeitet und thematische Kulissen und Masken hergestellt.

Der Höhepunkt der Woche war eine große Aufführung in der Heckinghauser Halle, die ähnlich wie ein afrikanisches Fest das Publikum begeisterte, für gute Laune sorgte und zum Mitmachen animierte. Sowohl für die 263 Schülerinnen und Schüler als auch für das ganze Kollegium war die Projektwoche, in der die Kinder in die Welt der Gazellen, Giraffen, Elefanten und Affen eintauchten, ein tolles Gemeinschaftserlebnis.

(Red)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort