1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertaler Schausteller wollen den Carnaper Platz beleben

Veranstaltungen : Schausteller wollen den Carnaper Platz beleben

Vom 28. März bis 5. April steigt wieder eine Frühjahrskirmes in Barmen.

. Dass die Schausteller sehnlichst auf das Ende der Arbeiten auf dem Carnaper Platz gewartet haben, daraus hat Michael Petersen nie einen Hehl gemacht: „Der Platz ist einfach ein Kirmesplatz.“ Und mit dem Ergebnis der Sanierung zeigte sich der Sprecher des Schausteller-Vereins Wuppertal bereits hochzufrieden. „Der ist toll geworden.“ Davon sollen sich vom 28. März bis 5. April auch die Besucher überzeugen können: Barmen bekommt dann die Frühjahrskirmes.

„Der ,Carnap’ war immer der zentrale Festplatz in Wuppertal, seit Jahrzehnten gab es hier Gastspiele der großen Zirkusunternehmen und zweimal im Jahr eine Kirmes“, erinnert Petersen an die Feier-Tradition des Areals. Doch gerade die Kirmesveranstaltungen schwächelten zuletzt, wie Petersen einräumt.

Das habe zum einen an der wachsenden Konkurrenz in anderen Städten gelegen, wohin Schausteller abwanderten. Zum anderen aber auch daran, dass der Carnaper Platz in einem schlechten Zustand und nicht mehr verkehrssicher war. „Ein dreckiger, staubiger oder von Pfützen übersäter Platz lud nicht zum Aufenthalt ein“, sagt Petersen. Das Gastspiel der Megakirmes auf dem Carnap – weil der Stadionennebenplatz saniert wurde – blieb glücklos und eine einmalige Sache. Schließlich erlebte auch die traditionelle Osterkirmes ihr Aus.

Doch die Schwierigkeiten sind Geschichte, der für 1,1 Millionen Euro sanierte Platz präsentiert sich in neuem Glanz. Das Areal wurde, so Petersen, „abgezogen“, rund 30 Zentimeter angehoben und mit Panzerpflastersteinen bis in die letzte Ecke ausgelegt. „Die Pflastersteine können herausgenommen werden, um Verankerungen für Zeltanlagen einzuschlagen“, so der Schausteller und ergänzt: „Die Zufahrten wurden geteert und beleuchtet.“

Zudem hätten Veranstaltungen wie die Megakirmes, die seit einigen Jahren am Stadion am Zoo läuft, und die Lichterzauber-Kirmes vor dem Barmer Rathaus „wieder Lust auf Kirmes gemacht“, ist Petersen überzeugt. Die Frühjahrskirmes soll daran anknüpfen.

Den ganzen Platz werde man mit Fahrgeschäften und Buden bespielen, kündigt Petersen an. Mit Schneiders „Pirates Adventure“ kommt das größte mobile Piratenabenteuer Europas nach Wuppertal. Die niederländische Schaustellerfamilie Van Reken debütiert mit einem neuen, 33 Meter hohen Riesenrad in Deutschland. Petersen verspricht einen „grandiosen Überblick über den neuen Festplatz und über die Stadt“.

Dazu kommen weitere Kirmesgeschäfte und Klassiker wie der „Wuppertaler Kettenflieger“, ein Autoscooter oder das „Kindersportkarussell“. Die Frühjahrskirmes ist täglich von 14 bis 22 Uhr geöffnet.