1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertaler Neumarkt: Kyto Coffee folgt auf Starbucks

Wuppertaler Wirtschaft : Neumarkt: Kyto Coffee folgt auf Starbucks

Nach dem „Aus“ der US-Kette eröffnet ein junger Düsseldorfer sein nun drittes Café. Der Standort Wuppertal soll zum Flagship-Store werden.

Ende 2020 hatte die US-Kette Starbucks ihr Aus am Wuppertaler Neumarkt verkündet - doch jetzt steht ein Nachfolger fest: Im März eröffnet Mükremin Demir am Standort sein Kyto Coffee & Deli. Für den 29-Jährigen ist es bereits der dritte Laden. Zwei Filialen gibt es in Düsseldorf (Am Wehrhahn & Immermannstraße) - Wuppertal soll aber das neue Flaggschiff werden, betont der Düsseldorfer.

Dazu wird auch das Konzept etwas verändert. Die beiden Läden in der Landeshauptstadt, in denen es neben Kaffee auch Snacks und Kuchen gab, wurden von einer Rösterei in Düsseldorf beliefert, die ebenfalls Demir gehört. In Wuppertal wird die Rösterei allerdings in den neuen Laden am Neumarkt integriert. Gut 180 Quadratmeter sind es dort, mehr als in den Läden in Düsseldorf. Das Kyto wird dort aber nicht alleine einziehen. Als Partner im Shop fungiert Starbarista. Die Firma kommt ebenfalls aus Düsseldorf und wird unter anderem Espresso-Maschinen anbieten.

Warum Wuppertal? Der erste Eindruck, erinnert sich Demir, war nicht gut. 2011 war das, als er in Wuppertal studierte. „Bevor der große Umbau in der Innenstadt losging.“ Erst im vergangenen Jahr war er wieder in der Stadt - und begeistert, „wie schön alles geworden ist“. Wenn er aus dem Bahnhof komme, gefalle ihm vor allem der Kontrast zwischen alten und neuen Gebäuden am Döppersberg, sagt der 29-Jährige, der sich auf seinen Start in Wuppertal freut.

Starbucks, sein Vorgänger, hatte die Corona-Krise schwer getroffen. „Die Schließung erfolgt im Rahmen unseres regelmäßigen Restrukturierungsprozesses und nach einer ausgiebigen Situationsanalyse. Zum Ausbau unseres Geschäftes in Deutschland evaluieren wir regelmäßig neue mögliche Standorte und unterziehen bestehende Standorte einer Überprüfung“, hatte das Unternehmen im Dezember den Schritt auf WZ-Anfrage begründet. est/szt

(est/szt)