Was glauben Sie denn? Wuppertaler Kirchenkolumne: „Dies (Gottes) Kind soll unverletzet sein“

Wuppertal · Am 25. Januar wurde die Forum-Studie zu sexualisierter Gewalt in der Evangelischen Kirche in Deutschland veröffentlicht.

Federschmidt

Federschmidt

Foto: Ilka Federschmidt

Die gesichteten „Fälle“ und die intensiven Interviews mit Betroffenen würden die Spitze eines Eisbergs zeigen, so die Forscher. Die Studie ist der erste Teil einer nun systematischen Aufarbeitung sexualisierter Gewalt in meiner evangelischen Kirche. Sie bewirkt Risse in manchem evangelischen Selbstbild und legt den Finger in die Wunde, wo in den evangelischen Gemeinden und Diensten die Einfallstore für sexualisierte Gewalt waren und sind, und wie weitgehend sie in den zurückliegenden Jahrzehnten auf Kosten Betroffener verdrängt und geleugnet wurde.