Soziales Wuppertaler Karnevalisten spenden fürs Kinderhospiz

Gesammelt wurde das Geld bei der diesjährigen „Närrischen Stadthalle“.

 Oberbürgermeister Schneidewind (v.l.) bei der Scheck-Übergabe mit Sparda-Filialleiterin Wioletta Bonny, Stefanie Schubert, Schatzmeisterin der KG Colmar, Bärbel Hoffmann, ehrenamtliche Geschäftsführerin des Kinderhospiz, und Armin Loose, Präsident und Vorsitzender der Ka.Ge. Colmar.

Oberbürgermeister Schneidewind (v.l.) bei der Scheck-Übergabe mit Sparda-Filialleiterin Wioletta Bonny, Stefanie Schubert, Schatzmeisterin der KG Colmar, Bärbel Hoffmann, ehrenamtliche Geschäftsführerin des Kinderhospiz, und Armin Loose, Präsident und Vorsitzender der Ka.Ge. Colmar.

Foto: Stadt Wuppertal

Eine Spende in Höhe von 6.800 Euro hat Armin Loose von der Ka.Ge.Colmar gestern symbolisch an Oberbürgermeister Uwe Schneidewind übergeben.

Die Karnevalisten hatten bei ihrer Traditionsveranstaltung, der Prunksitzung „Närrische Stadthalle“, wie in jedem Jahr Spenden zugunsten kranker Kinder gesammelt. In diesem Jahr geht die eingeworbene Summe an das Bergische Kinder- und Jugendhospiz Burgholz.

(Red)