1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertaler Gemeinden nehmen Stellung zum Missbrauchs-Urteil gegen Priester

Angebot zu Gesprächen : Wuppertaler Gemeinden nehmen Stellung zum Missbrauchs-Urteil gegen Priester

Die Gemeinden im Wuppertaler Westen, in denen der verurteilte Priester auch als Seelsorger tätig war, bietet Betroffenen und Ehrenamtlichen Gespräche und Unterstützung an.

Die katholische Kirche im Wuppertaler Westen mit den Gemeinden St. Bonifatius, St. Mariä Empfängnis, St. Ludger, und St. Remigius nimmt Stellung zum Urteil des Kölner Landgerichts.

„Fassungslos lässt uns die Nachricht zurück, dass ein Priester, der bis 2016 in unserem Seelsorgebereich im Wuppertaler Westen ansässig und tätig war [...], vielfachen sexuellen Missbrauch an Kindern und Jugendlichen verübte.“

Der Mann, der zu zwölf Jahren Haft verurteilt wurde, habe mit dem Vertrauen der Menschen gespielt. Den Opfern gelte das ganze Mitgefühl und Respekt für ihren Mut. Die Gemeinde bietet Gespräche und Unterstützung an.

(Red)