Attraktion Wuppertaler Gaskessel eröffnet am 15. Juni - So sieht’s im Innern aus

Wuppertal-Heckinghausen · Der Umbau des Industrie-Denkmals in Heckinghausen ist nach drei Jahren abgeschlossen. Am 15. Juni sollen sich die Türen zum neuen Fitness-, Gastronomie und Kulturtempel öffnen. Die WZ war vor Ort:

 Bald ist der Heckinghauser Gaskessel für Besucher zugänglich.Das Innnere soll atemberaubende Einblicke bieten.

Bald ist der Heckinghauser Gaskessel für Besucher zugänglich.Das Innnere soll atemberaubende Einblicke bieten.

Foto: Anna Schwartz

Auf ihrer Facebookseite haben die Betreiber Thomas Drescher sowie die Architekten Marcello Groß, Daniel Mai und Marina Kirrkamm jetzt den Samstag, 15. Juni, als Eröffnungstermin genannt. Was die Besucher beim „Grand Opening“ genau erwartet, soll noch bekanntgegeben werden.

In die 68 Meter hohe Hülle ist ein Fitnessstudio und im Untergeschoss Gastronomie eingebaut worden. Dazwischen soll es Veranstaltungsfläche geben, an den Wänden eine riesige Projektionsfläche. Auch eine Lichtschau im Innern soll zur Attraktivität des Gaskessels beitragen.