1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertaler Feuerwehr besitzt eine rollende Küche mit Blaulicht

Feuerwehr : Eine rollende Küche mit Blaulicht

Die Uellendahler Feuerwehr hat ein neues Fahrzeug, das für Stärkung bei langen Einsätzen sorgt.

Wenn es brennt, kommt die Feuerwehr – aber in Wuppertal bringt sie nun auch die Verpflegung mit einem neuen Fahrzeug mit. Der Iveco Daily wurde im Februar beim Löschzug Uellendahl an der Hans-Böckler-Straße in den Einsatzdienst gestellt.

Zwar hat der Gerätewagen keine Küchenzeile im herkömmlichen Sinne, jedoch allerhand Zubehör für wärmenden Kaffee nach einer langen Nacht an einer Einsatzstelle, oder zum Aufwärmen nach stundenlanger Arbeit im Winter. Frisches Essen wird im Einsatzfall zubereitet und in entsprechende Halterungen im neuen „GW Küche“ verzurrt.

Der Wagen versorgte bereits
die Menschen aus der Beyeröhde

Der Uellendahler Löschzug hat als Sonderaufgabe die Versorgung der Einsatzkräfte an lang anhaltenden Einsatzstellen seit Jahren übernommen und war dieser Tätigkeit bislang mit einem Kastenwagen nachgegangen, der 2002 mithilfe des eigenen Fördervereines beschafft worden war.

Feuer, Unfälle, Unwetter und sonstige Schadenslagen – das Aufgabengebiet der Feuerwehr ist breit aufgestellt und kann auch entsprechend lange Einsatzzeiten mit sich bringen. Das traf etwa auf das große Unwetter im Mai 2018 zu, bei dem über mehrere Tage hunderte Feuerwehrfrauen und -männer das Leben in ihren Uniformen verbrachten. Der Gerätewagen bringt Bänke sowie Tische mit und kann im Bedarfsfall auch mit Pavillions dienen. Den Einsatzkräften soll somit eine Regenerationsphase ermöglicht werden.

Seit der Indienststellung hat „der Neue“ auch schon mehrfach sein Können unter Beweis gestellt. Zuletzt versorgte die Uellendahler Mannschaft mit dem Einsatzmobil an der Beyeröhde Feuerwehr und Technisches Hilfswerk, welche mehrere einsturzgefährdete Häuser räumte und die Bewohner betreute. Red