1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertaler Einbrecherin versucht nach Festnahme durch Krankenhausfenster zu entwischen​

Ungewöhnlicher Einsatz : Wuppertaler Einbrecherin versucht nach Festnahme durch Krankenhausfenster zu entwischen

In der Untersuchungshaft klagte eine 20-Jährige über Schmerzen. Im Krankenhaus gelang ihr kurzzeitig die Flucht - zudem verletzte sie eine Polizistin.

Die Polizei hat bereits in der Nacht zu Mittwoch ein Einbrecher-Duo festgenommen. Ein 21-jähriger Mann und eine 20-jährige Frau konnten in einer Wohnung an der Kreuzstraße in Barmen auf frischer Tat ertappt werden. Sie waren bereits in der Vergangenheit durch ähnliche Taten aufgefallen. Ein Haftrichter ordnete daher Untersuchungshaft an.

Die tatverdächtige Frau klagte am Mittwoch über Schmerzen, woraufhin sie in ein Krankenhaus verlegt wurde. Dort wurde ihr Zimmer zwar von Polizeibeamten bewacht, sie nutzte jedoch einen unbeobachteten Moment, um aus dem Fenster zu flüchten.

Weit kam sie nicht. Nach kurzer Zeit stellten sie zwei Polizeibeamtinnen. Um eine weitere Flucht zu verhindern, wurde die Frau an Ort und Stelle gefesselt. Dabei wehrte sie sich so heftig, dass eine der Polizistinnen leicht verletzt wurde. Nach einer ärztlichen Untersuchung ging es für die Kriminelle zurück in die Haft.