Wuppert Wuppertaler Ehrenamtler kümmern sich um ein Stück des Flusses

Wuppertal · Tobias Schlüpner hilft als Wupperpate. Gemeinsam mit seinem elfjährigen Sohn Tristan fährt Tobias Schlüpner regelmäßig an das Sonnborner Ufer in Vohwinkel.

 Tobias Schlüpner  und Sohn Tristan (11) wollen die Wupper vom Müll befreien.

Tobias Schlüpner  und Sohn Tristan (11) wollen die Wupper vom Müll befreien.

Foto: Fries, Stefan (fri)

Oft ist es das gleiche Bild: Man will einen schönen Ausflug in die Natur machen – und sieht überall nur Müll. „Die Leute lassen dann natürlich gerne ihren Abfall im Gebüsch liegen oder werfen ihn direkt in den Fluss“, erzählt Tobias Schlüpner. „Das hat mir noch nie gefallen und ich will den Menschen klarmachen, dass es nicht der richtige Weg ist, die Natur in der eigenen Umgebung kaputtzumachen.“