1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertaler Bengalkatzen Leo und Lima suchen ein neues Zuhause

Tier der Woche in Wuppertal : Leo und Lima suchen neue Heimat

Die dreijährigen Tiere sind miteinander aufgewachsen und mögen sich sehr. Ihre aktuellen Halter müssen die beiden aber schweren Herzens abgeben.

Anmutig wie Mini-Leoparden und doch sind Leo (3) und Lima (3) viel mehr Schmuse- statt Raubkatzen. Die beiden Bengalen wurden bisher in der Wohnung gehalten. Wo Herrchen oder Frauchen ist, da ist auch Lima. Die zierliche kleine Katzendame muss immer überall dabei sein. Sie ist unheimlich neugierig, verspielt und schmust gerne. Schmusen? Genau das liebt auch Kater Leo, der am liebsten den ganzen Tag gestreichelt werden würde.

Die beiden sind zusammen groß geworden, spielen miteinander und putzen sich gegenseitig. Jetzt brauchen die beiden Samtpfoten jedoch dringend ein neues Zuhause. Lima leidet an einer chronischen Durchfallerkrankung, was für ihre derzeitige Familie mit Baby und ohne Möglichkeit zum Freigang eine zu schwierige Herausforderung ist. Aus diesem Grund sucht der Verein Pechpfoten e.V ein Zuhause, wo die beiden Fellnasen Freigang genießen dürfen. Auch eine Futterumstellung halten wir für ratsam und würden uns davon eine Besserung erhoffen.

Die Mini-Leoparden sind kinderlieb – aufgrund der Hygienesituation passen sie aber besser zu einer Familie mit älteren Kindern oder kinderlosen Katzenliebhabern, die mit Zeit und Liebe den beiden Samtpfoten gerecht werden und auch bei Limas Gesundung helfen.

Informationen zu Leo und Lima finden Interessierte im Internet oder am Telefon 0202/74717177.

pechpfoten.de