1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertaler bei Schlägerei in Castrop-Rauxel verletzt

Wuppertal : Wuppertaler bei Schlägerei in Castrop-Rauxel verletzt

Ein 38-Jähriger aus Wuppertal ist am Freitag bei einer Schlägerei in Castrop-Rauxel verletzt worden. Wie die dortige Polizei meldet, waren an der Wittener Straße gegen 23.40 Uhr mehrere Personen mit Schlagwerkzeugen aufeinander losgegangen.

Die Polizei erhielt mehrere Anrufe, dass sich auf der Straße Männer prügeln sollten. Vor Ort fanden die Beamten den verletzten 38-Wuppertaler, der ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Wie sich herausstellte, waren ein 15-Jähriger (wohnt in Castrop-Rauxel), der 38-Jährige und ein 33-Jähriger (wohnt in Recklinghausen) aneinander geraten. Der Streit endete in einer wüsten Schlägerei, bei der auch Schlagwerkzeuge benutzt worden seien und ein Messer gezückt worden sei, so die Polizei. Die Hintergründe des Streits müssen jetzt durch weitere Befragungen geklärt werden. Vor Ort fanden die Polizisten eine Holzlatte, eine Eisenstange, einen Wagenheber und ein Messer. Die Gegenstände wurden sichergestellt. Bei der Schlägerei ging auch noch die Scheibe eines geparkten Autos zu Bruch. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung dauern an. Red