Kriminalität Wuppertal: Zahl der Verdächtigen, die bei Vorfällen mit Messer auffielen, stieg 2023 um 57 Prozent

Wuppertal · Polizeipräsident: „Wir werden das Thema Messer im Auge behalten“

 Auch Faustmesser gehören zu den verbotenen Messern.

Auch Faustmesser gehören zu den verbotenen Messern.

Foto: dpa/Daniel Karmann

Die Messerattacke eines Schülers im Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium am 22. Februar und der Messerangriff mit gefährlichen Folgen in den City-Arkaden am Gründonnerstag, 28. März, sind zwei Fälle, die besonders viel Aufmerksamkeit erregt haben. Aber sie sind keine Einzelfälle: Straftaten, bei denen ein Messer im Spiel ist, werden häufiger – sehr zur Sorge der Polizei.