Initiative „FrauenOrte NRW“ Wuppertal: Würdigung für besondere Frauen

Wuppertal · Die Initiative „FrauenOrte NRW“ hat Else Lasker-Schüler als herausragende Persönlichkeit ausgewählt.

 Dorothee Kleinherbers-Boden (ehemalige Schulleiterin), Carola Milazzo (langjährige Lehrerin), Katharina Brzeski (Lehrerin) und Canan Celik (angehende Abiturientin) (v.l.) von der Else-Lasker-Schüler-Gesamtschule freuen sich über die Wahl der Namensgeberin.

Dorothee Kleinherbers-Boden (ehemalige Schulleiterin), Carola Milazzo (langjährige Lehrerin), Katharina Brzeski (Lehrerin) und Canan Celik (angehende Abiturientin) (v.l.) von der Else-Lasker-Schüler-Gesamtschule freuen sich über die Wahl der Namensgeberin.

Foto: Gesamtschule Else-Lasker-Schüler

Auch wenn die Feminismus-Debatte insbesondere in den letzten Jahren an Präsenz in der Gesellschaft gewonnen hat, ist der Weg zur Gleichberechtigung aller Geschlechter noch lang. Ein neue Initiative des Frauenrates NRW möchte dazu einen Beitrag leisten und insbesondere weibliche Persönlichkeiten der Vergangenheit, die Herausragendes für die Gesellschaft geleistet haben, in den Vordergrund rücken.