Wuppertal vor 50 Jahren: Alte Stadtansichten und Gruppenfotos

Wuppertal vor 50 Jahren: Alte Stadtansichten und Gruppenfotos

So sah Wuppertal vor 50 Jahren aus.

Wuppertal. Die 60er-Jahre sind ein Jahrzehnt der baulichen Veränderungen gewesen. Viele neue Gebäude, wie das Schauspielhaus oder die Heckinghauser Sporthalle wurden errichtet, während Gebäude wie das Thalia-Theater oder das Haus des „General-Anzeigers“ am damaligen Casinokreisel abgerissen wurden. Der Bildband „Wuppertal in den 1960er-Jahren“ von Peter Keller zeigt das einstige Erscheinungsbild der Stadt, aber auch die Bewohner, die in ihr lebten.

Auf 144 Seiten zeigt der Autor seine Stadt und verrät bei der Vorstellung seines Bildbandes viel Wissenswertes. So wurde zum Beispiel die Westdeutsche Zeitung, der „General-Anzeiger“, bis 1971 stets zur Mittagszeit ausgeliefert.

Der Autor, der selbst noch Erinnerungen an diese Zeit hat, zeigt in seinem Buch nicht nur das Stadtbild. „Keiner will nur Gebäude sehen“, erklärt er. Einen Schwerpunkt seines Buches sieht der Schriftsteller in den Gruppenfotos: Es gibt 50 bisher unveröffentlichte Mannschaftsbilder, zum Beispiel von Fußball- oder Handball-Clubs. „Ältere Wuppertaler werden sich auf diesen Fotos bestimmt wiederfinden.“

Mehr von Westdeutsche Zeitung