1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertal: Volksbank zieht an den Döppersberg

Döppersberg : Volksbank zieht an den Döppersberg

Filiale am Hauptbahnhof soll nach den Sommerferien eröffnet werden.

Nach den Sommerferien soll die Elberfelder Filiale der Volksbank im Bergischen Land ihre Kundschaft an prominenter Stelle willkommen heißen: Das Bankhaus mit Firmensitz in Remscheid zieht von der Herzogstraße zum Döppersberg und firmiert dort zukünftig unter der Adresse Alte Freiheit 32.

„Seit 2008, als die Filiale Elberfeld  von der Robertstraße zur Herzogstraße gezogen war, hat sich das Umfeld erheblich verändert“, sagt Bankvorstand Lutz Uwe Magney. „In diesem Teil der City gibt es nur noch wenig Einzelhandelsgeschäfte. Die Szene hat sich mehr zur in Richtung Gastronomie verändert. Wer einkaufen will, zahlt meist mit Karte, sodass die Versorgung mit Bargeld keine so große Rolle mehr spielt.“ Außerdem gebe es in den Räumen der Herzogstraße viele Treppenstufen, – die seien nicht mehr zeitgemäß. „Die neuen Räume an der Alten Freiheit werden barrierefrei sein.“

Filialleiter Marco Hagedorn, der mit seinem sechsköpfigen Team zur Alten Freiheit ziehen wird, geht ins Detail: „Auf 163 Quadratmetern werden wir für die finanziellen Wünsche der Kundschaft Beraterbüros einrichten und haben im Kassenbereich eine Selbstbedienungszone mit Geldautomaten und  Service-Betreuung vor Ort.“ Vorstand Lutz Uwe Magney ist von dem zukünftigen Standort begeistert: „Wir werden mit unserer Filiale an dem schönen Eingangstor nach Elberfeld sein und hoffen jetzt nur, dass die Renovierung des Bahnhofes etwas flotter vonstatten geht.“

Dadurch entsteht ein
Leerstand an der Herzogstraße

Bezirksbürgermeister Thomas Kring (SPD) begrüßt es, dass der Platz vor dem Bahnhof Döppersberg durch die Bankfiliale eine Aufwertung erfährt, merkt jedoch an: „Dadurch wird leider an der Herzogstraße wieder ein Leerstand entstehen. Deshalb sehe ich das Ganze mit einem lachenden und einem weinenden Auge.“

Bei der Volksbank im Bergischen Land setzt man weitere Hoffnungen auf die Zeit nach den Sommerferien: „Dann können die Eröffnung hoffentlich richtig feiern.  Das war uns vor einem Jahr, als wir unsere Filiale  in der Barmer City auf dem Werth eingeweiht haben, wegen der Pandemie leider nicht möglich“, erinnert Magney. Beim Team der Bankfiliale sorgt der bevorstehende Umzug für gute Stimmung: „Wir freuen uns darauf“, sagt Anlageberaterin Jasmin Frenzel.