Wuppertal: Uwe Schneidewind als OB-Kandidat im Gespräch

Kommunalwahl : Uwe Schneidewind als OB-Kandidat im Gespräch

Uwe Schneidewind (53), Präsident des Wuppertal Instituts, soll nach WZ-Informationen als Oberbürgermeisterkandidat für die Kommunalwahl im kommenden Jahr im Gespräch sein. Der Wirtschaftswissenschaftler soll von den Grünen favorisiert werden.

Offizielle Angaben gibt es dazu nicht, man sei noch in Gesprächen, heißt es. Uwe Schneidewind sagt nur, dass er auch davon gehört hat – aber es seien ja viele im Gespräch. Ein offizielles Angebot habe er noch nicht erhalten.

Auf die Frage, ob er es denn kandidieren würde, sagt er, er habe sich durchaus in den letzten Jahren in die Stadt verliebt, daher würde er so etwas nicht grundsätzlich ausschließen. „Aber das hängt von der möglichen Konstellation ab“ und davon, ob er glaube, dass er die Stadt voranbringen könne.

Uwe Schneidewind ist seit 2010 Präsident des renommierten Wuppertal Instituts für Klima Umwelt, Energie in Wuppertal und Professor für „Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit“ an der Bergischen Universität Wuppertal.

Im vergangenen Jahr veröffentlichte er das Buch „Die große Transformation. Eine Einführung in die Kunst des gesellschaftlichen Wandels“, in der er Wege vorstellt, wie eine Wende bei Energieversorgung und Mobilität gelingen kann.

Die Kommunalwahlen sind für den 13. September 2020 angesetzt.