1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertal: Trafostationen mussten gelöscht werden

Feuerwehr : Qualm und Verpuffung in zwei Trafostrationen

Am Barmer Unterdörnen in Höhe Finanzamt sowie an der Elberfelder Kohlstraße musste die Feuerwehr zu defekten Trafostationen ausrücken.

Eine Verpuffung und Qualm in Trafostationen haben am Donnerstagabend und in der Nacht zu Freitag zu zwei Einsätzen im Stadtgebiet geführt, wie die Wuppertaler Feuerwehr mitteilt: Gegen 21 Uhr am Donnerstag musste sie zum Barmer Unterdörnen ausrücken, wo in Höhe des Finanzamtes eine Trafostation defekt war - von dort war zuvor eine Verpuffung gemeldet worden. Gegen halb vier in der Nacht qualmte eine weitere Trafostation an der Kohlstraße. Sie konnte innerhalb von kurzer Zeit gelöscht werden, kurzzeitig sei der Strom an der betroffenen Stelle ausgefallen, so die Feuerwehr. Verletzt wurde niemand. Die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) untersuchen jetzt die Schadensursache, teilt Sascha Burghoff, Baustellenkommunikator bei den WSW, mit. Dazu würden Teile der betroffenen Stationen ausgebaut und begutachtet. Ob die Rekordhitze eine mögliche Ursache für den Ausfall der Anlagen sein könnte, werde ebenfalls untersucht. kas