Wuppertal: Tödliche Schüsse auf der Gathe - Anklage gegen 33-Jährigen

Staatsanwaltschaft Wuppertal : Tödliche Schüsse auf der Gathe: Anklage gegen 33-Jährigen

Die Staatsanwaltschaft Wuppertal hält einen Mann für dringend verdächtig, im April auf der Gathe auf einen 36-jährigen Wuppertaler geschossen zu haben.

Die Staatsanwaltschaft Wuppertal erhebt Anklage gegen einen 33-jährigen Mann wegen Totschlags. Er sei dringend verdächtig, auf einen 36-jährigen Wuppertaler auf der Gathe im April geschosen zu haben. Der Mann war damals gestorben.

Wie die Staatsanwaltschaft heute Morgen erklärte, war das Opfer am 28. April durch mehrere Schüsse schwer verletzt worden und am 7. Mai seinen Verletzungen erlegen. Der beschuldigte 33-jährige Wuppertaler war nach umfangreichen Ermittlungen am 31. Mai durch Spezialkräfte der Polizei an seiner Wohnanschrift an der Gewerbeschulstraße in Wuppertal festgenommen worden. Er befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.

Weitere Angaben werden nicht gemacht, um eine etwaige Beweisaufnahme durch das nun zuständige Landgericht Wuppertal nicht zu gefährden.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung