1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertal tauscht und teilt ...in Utopiastadt

Wuppertal tauscht und teilt ...in Utopiastadt

Wuppertal. Ressourcenknappheit und gesellschaftlichen Veränderungen mit dem einfachen Prinzip des Teilens und Tauschens begegnen — das ist das Prinzip, das sich hinter OuiShare (gesprochen wie das englische "we share" - wir teilen) verbirgt.

Die Organisation, die sich 2012 gegründet hat, ist zurzeit unterwegs in Deutschland, um in sechs Städten ihre Ideen vorzustellen.

Eine Station war auch Wuppertal: Francesca Pick, Thomas Dönnebrink und David Weingartner von OuiShare haben das Projekt „Ich bin’s! Nachhaltig in NRW“ sowie das Konzept zum Tauschen und Teilen in der Bürogemeinschaft Huppertsbergfabrik präsentiert. Im Mittelpunkt des Workshops stand eine neue Definition der Art, wie Waren und Dienstleistungen produziert und konsumiert werden — und auch Utopiastadt als Initiativen- und Unternehmenskluster im kreativ-wirtschaftlichen Bereich war ein Thema.

Rund 40 Experten und Interessenten, die an der Nutzung solcher Konzepte interessiert sind, waren dabei. „Wir möchten zeigen, welche Potenziale für Bürogemeinschaften, Unternehmen und Städte im Teilen und Tauschen liegen und wie eine Umsetzung aussehen kann“, sagte Rosa Groezinger, eine der Referentinnen. Nach dem Workshop ging es in Utopiastadt weiter, wo die Projekte und die Ergebnisse des Workshops vorgestellt wurden.

www.ouishare.net