Arbeitskampf Streik bei der Deutschen Bahn - Diese Züge fahren trotzdem Wuppertal an

Wuppertal · Bahnkunden müssen sich auf Ausfälle und Verspätungen einstellen - auch in Wuppertal. Doch viele Verbindungen könnten trotzdem bedient werden.

 Die Deutsche Bahn wird bestreikt - doch Züge anderer Anbieter könnten fahren.

Die Deutsche Bahn wird bestreikt - doch Züge anderer Anbieter könnten fahren.

Foto: dpa/Marcel Kusch

Auf die Kunden der Deutschen Bahn kommen schwere Streiktage mit vielen Zugausfällen und Verspätungen zu. Die Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL) hat zu einem Arbeitskampf aufgerufen, der im Güterverkehr bereits am Dienstagabend beginnen sollte. Fern- und Regionalverkehr werden laut der Ankündigung ab Mittwoch, 02.00 Uhr, für 48 Stunden bundesweit bestreikt, so dass die Bahn erst für den Freitag wieder mit einem störungsfreien Verkehr rechnet.

Was das für Wuppertal bedeutet? Die Deutsche Bahn kündigte Ersatzfahrpläne an. Doch einige regionale Verbindungen mit Halt in Wuppertal könnten auch trotz Streik genutzt werden.

Der Grund: Linien wie RE4, RE7, RE13, RB48, RE49, S7 und S28 werden nicht von der Deutschen Bahn, sondern von Anbietern wie National Express, Eurobahn, Abellio oder Regiobahn betrieben, die ankündigten, nicht direkt vom Streik betroffen zu sein. Auswirkungen durch die Streiks im laufenden Betrieb können aber nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Die S8 fällt hingegen laut Notfahrplan der Deutschen Bahn komplett aus.

(red/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort