1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertal: Stadtspitze besorgt wegen steigenden Corona-Ausfällen

Infektionszahlen steigen weiter : Corona-Ausfälle in Wuppertal nehmen zu – Stadtspitze besorgt von Pandemie-Entwicklung

„Unsere Sorgen werden größer“, sagt Gesundheitsdezernent Stefan Kühn zur aktuellen Corona-Situation. „Die Fallzahlen in ganz Deutschland und Wuppertal steigen weiter an“, in der Stadt stieg die Zahl der Erkrankten um 20 Prozent und die Inzidenz um 14 Prozent in der vergangenen Woche.

„Meine Prognose ist, dass die Zahlen weiter hochgehen werden“, sagt Kühn auch mit Blick auf die Entwicklung in den Nachbarstädten Solingen und Remscheid. Die Sommerwelle sei noch nicht auf ihrem Höhepunkt.

„Auch die Zahl der Patienten in den Krankenhäusern mit Corona-Infektion steigt wieder“, es seien fast 100 Patienten, nicht alle sind wegen der Infektion in Behandlung. Hinzu kommen Personalausfälle in der Pflege, insbesondere auch in der Alten- und Behindertenhilfe, sagt Kühn.

Wenn es in solchen Einrichtungen zu einem Ausbruch kommt, seien meist direkt mehrere Bewohner und Beschäftigte betroffen. „Bei der kritischen Infrastruktur wird die Situation kritischer.“

Derzeit hat Wuppertal keine rechtlichen Möglichkeiten, selbst Schutzmaßnahmen zu verhängen.

(pal)