Weihnachtsbäume Wuppertaler Kunden: So zeigen sich aktuell die Preise für Fichten und Tanne

Wuppertal · Der Weihnachtsbaum braucht Zeit zum Eingewöhnen.

Susanne Jäger (vorne), kennt sich mit Weihnachtsbäumen in allen Variationen aus. Kristina und Dennis Wolferts mit Sohnemann Phil (hinten) haben gerade das passende Stück für ihr Zuhause gefunden.

Susanne Jäger (vorne), kennt sich mit Weihnachtsbäumen in allen Variationen aus. Kristina und Dennis Wolferts mit Sohnemann Phil (hinten) haben gerade das passende Stück für ihr Zuhause gefunden.

Foto: ANNA SCHWARTZ

Am Sonntag war der erste Advent – das erste Lichtlein brennt. Vielleicht leuchtet auch schon die Lichterkette im frisch aufgestellten Weihnachtsbaum. Kostet Weihnachtsgebäck im Supermarkt mittlerweile mehr, scheinen Baumkäufer in diesem Jahr nicht tiefer in die Tasche greifen zu müssen als sonst. In der Gartenbaumschule Jäger können besonders Starke ihren Tannenbaum selbst schlagen. „Wir bauen unsere Weihnachtsbäume selbst an. Wir haben fünf verschiedene Arten, aber die Nordmanntanne ist mittlerweile die beliebteste“, berichtet Susanne Jäger. Einen Stückpreis kann sie nicht nennen, denn jeder Baum werde individuell ausgezeichnet. „Ich kann ja bei gleicher Größe nicht einen Baum mit wenig Ästen zum gleichen Preis verkaufen wie einen mit vielen Ästen“, sagt sie.