1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertal​: Sechs Wochen - Große Sommer-Bahnsperrung hat begonnen

Pendler-Ärger : Sechs Wochen lang: Die große Sommer-Bahnsperrung für Wuppertal hat begonnen

Die Deutsche Bahn installiert bis Anfang August neue Weichen. Zwischen Wuppertal-Vohwinkel und Düsseldorf-Gerresheim fährt kein Zug. Wie sich jetzt in den kommenden sechs Wochen der Fahrplan ändert.

Die große Bahnsperrung in den Sommerferien beginnt für Wuppertal am Freitag, 24. Juni, um 21 Uhr. Bis Freitag, 5. August, 21 Uhr, fahren keine Züge zwischen den Bahnhöfen Wuppertal-Vohwinkel und Düsseldorf-Gerresheim.

An der Grenze zur NRW-Landeshauptstadt installiert die Deutsche Bahn (DB) für 25 Millionen Euro insgesamt zehn neue Weichen und passt die Leit- und Sicherungstechnik an. Der Fernverkehr ist von dieser Baumaßnahme nicht betroffen.

So ändert sich der Fahrplan: S 8 (Hagen/Wuppertal – Mönchengladbach) und S 68 (Wuppertal-Vohwinkel – Langenfeld): Ausfall zwischen Vohwinkel und Düsseldorf-Hauptbahnhof beziehungsweise Langenfeld

Busse fahren alle Zwischenhalte an. Im Berufsverkehr (6-9.30 Uhr und 15-19 Uhr) im 10-Minuten-Takt, sonst im Takt der S-Bahnen.

S 28 (Wuppertal/Mettmann-Stadtwald – Kaarster See): Ausfall zwischen Mettmann-Stadtwald und Düsseldorf Hauptbahnhof

Busse fahren alle Zwischenhalte an. Im Berufsverkehr (6-10 Uhr und 14- 19 Uhr) im 10-Minuten-Takt, sonst im Takt der S-Bahnen.

RE 4 (Dortmund – Aachen) und RE 13 (Hamm – Venlo): Teilausfälle zwischen Vohwinkel und Düsseldorf Hauptbahnhof

Alternative Fahrtmöglichkeit mit RE 7 oder RB 48 über Solingen und mit der S 1 bis Düsseldorf.

Zwei Schnellbuslinien als Ersatz: Vohwinkel – Düsseldorf-Hauptbahnhof, 5-22 Uhr im 15-Minuten-Takt, 22-1 Uhr im 30-Minuten-Takt. Im Berufsverkehr 10-Minuten-Takt.

Wuppertal-Hauptbahnhof – Düsseldorf-Hauptbahnhof, mit Stopp am Sonnborner Ufer, 5-22 Uhr im 15-Minuten-Takt, 22-1 Uhr im 30-Minuten-Takt. Im Berufsverkehr 10-Minuten-Takt.