Wuppertal: Schwebebahn stand am Morgen 90 Minuten still

ÖPNV in Wuppertal : Schwebebahn stand am Morgen 90 Minuten still

Am Dienstagmorgen gab es in Wuppertal mal wieder Probleme bei der Schwebebahn. Die Feuerwehr musste einen Inspektionswagen von der Schiene holen. Busse der WSW waren im Einsatz.

Die Schwebebahn hat am Dienstagmorgen erst um 6.30 Uhr den Fahrbetrieb aufgenommen und nicht wie normal um 5 Uhr. Busse waren als Ersatzverkehr im Einsatz. Ursache für den Ausfall war nach Angaben der Wuppertaler Stadtwerke ein Inspektionswagen, der sich im Bereich Loher Brücke noch auf den Schienen befand. Normalerweise hätten die Stadtwerke diesen selbst mithilfe eines Krans abgenommen, das sei wegen eines Defekts jedoch nicht möglich gewesen, so WSW-Sprecher Rainer Friedrich. Daher forderte das Verkehrsunternehmen Unterstützung von der Feuerwehr an. Der Einsatz lief von 4 bis 5.45 Uhr. neuk

Mehr von Westdeutsche Zeitung