1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertal: Ronsdorf feiert gemeinsam

Veranstaltung im September : Ronsdorf feiert in diesem Jahr gemeinsam

Im vergangenen Jahr mussten viele Feste wegen der Pandemie ausfallen. 2021 möchten die Ronsdorfer zusammen den 275. Geburtstag nachholen.

2020 fielen die meisten Feste in Ronsdorf wegen Corona aus, 2021 soll es ein großes gemeinsames Fest im September geben.

„Es soll keiner wegen Corona leiden oder davon profitieren“, erklärt Bezirksbürgermeister Harald Scheuermann-Giskes (SPD) in der Sitzung der Bezirksvertretung Ronsdorf. Mit den unterschiedlichen Veranstaltungen sammeln Heimat- und Bürgerverein, die Werbegemeinschaft „Wir in Ronsdorf“, der Bandwirker-Bad-Förderverein und die Bezirksvertretung auch Geld für ihre Aktivitäten. Damit nicht die einen wegen Corona-Einschränkungen leer ausgehen, während die anderen dank Lockerungen Einnahmen haben, wollen sie gemeinsam feiern. Darauf hätten sich die Organisationen verständigt, berichtete Scheuermann-Giskes.

„Wunderbar, dass in Ronsdorf alle an einem Strang ziehen“

Harald Kroll bestätigte für die Bandwirker-Bad-Aktiven: „Wir wollen ein gemeinsames Fest für Ronsdorf.“ Ende März/Anfang April wollten sie entscheiden, wann das stattfinden soll. Christel Auer vom Heimat- und Bürgerverein erklärte: „Ich finde das wunderbar, dass in Ronsdorf alle an einem Strang ziehen.“ Gefeiert werden solle im Zeichen des Jubiläums, das eigentlich 2020 anstand: dem 275. Geburtstag Ronsdorfs.

Auch von den Politikern gab es Beifall für die Idee: „Ich finde die Idee toll“, sagte Dorothea Glauner (FDP) und Simon Geiß (SPD) dankte den Beteiligten für ihre Bereitschaft zur Zusammenarbeit: „Das bringt Ronsdorf nach vorn.“

Daher stimmten auch alle Bezirksvertreter einstimmig dafür, beantragt bisher erteilte Festgenehmigungen zugunsten des einen großen Festes zurückzunehmen. kati